Die nächsten Termine

Engagement, das von Herzen kommt

Landrat Dr. Karl Döhler lobt den großen freiwilligen Einsatz von 71 Bürgern. Das könne nicht verordnet werden, es sei kostenlos, aber niemals umsonst.

08. April 2018
Wunsiedel - Im Rahmen eines Weißwurstfrühstücks überreichte Landrat Dr. Karl Döhler am Samstagvormittag im Sitzungssaal des Landratsamtes erneut an zahlreiche Ehrenamtliche aus dem Landkreis Wunsiedel die bayerische Ehrenamtskarte.

Unter den zahlreichen Gästen im voll besetzten Sitzungssaal begrüßte Landrat Döhler unter anderem die Vizepräsidentin des Bayerischen Landtags, Inge Aures, sowie seine Stellvertreterin Johanne Arzberger und zahlreiche Bürgermeister. Für die passende Begleitung des Weißwurstfrühstücks sorgten die "Ponader Boum" aus Nagel mit zünftiger Musik.

"Die Ehrenamtskarte wurde auf eine Initiative des bayerischen Sozialministeriums eingeführt, um den vielen Ehrenamtlichen im Freistaat für ihr bürgerschaftliches Engagement, das für die Gesellschaft wichtig und wertvoll ist, Danke zu sagen", verdeutlichte der Landrat. Er betonte, dass der Landkreis Wunsiedel bereits von Beginn an bei der bayerischen Ehrenamtskarte mitgemacht habe und seit 2012 Ehrenamtskarten ausgebe. Anfangs hätten sich lediglich zirka 14 Landkreise und kreisfreie Städte beteiligt, mittlerweile seien aber 89 der 96 Landkreise und kreisfreien Städte in Bayern dabei.

Überall dort gebe es mit der Ehrenamtskarte Rabatte oder vergünstigte Eintritte zu Veranstaltungen. Landrat Döhler wies darauf hin, dass es auch im Landkreis Wunsiedel zahlreiche Geschäfte und Freizeiteinrichtungen gebe, die als Akzeptanz-Partner der bayerischen Ehrenamtskarte Rabatte gewährten. Er wies darauf hin, dass sich als neue Akzeptanz-Partner ganz aktuell das Alexbad in Bad Alexandersbad und die Filialen der Jahn Orthopädie GmbH in Marktredwitz und Selb bei der Ehrenamtskarte beteiligten.

"Heute kann ich 71 Ehrenamtskarten an engagierte Bürgerinnen und Bürger aushändigen, die Zahl der Ehrenamtskarten-Inhaber im Landkreis ist damit auf insgesamt 1082 angewachsen", freute sich Landrat Karl Döhler. Es gebe im Landkreis jedoch noch weit mehr Ehrenamtliche, die die Voraussetzungen für die Ehrenamtskarte erfüllten.

"Keine Schuld ist dringender, als denjenigen Danke zu sagen, die sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich für ihre Mitmenschen und unsere Gesellschaft engagieren", wandelte Landrat Döhler ein Zitat des römischen Philosophen Cicero etwas ab. "Ich freue mich darüber, dass im Landkreis Wunsiedel so viele Menschen ihr einzigartiges Engagement einbringen." Der Landrat dankte den Ehrenamtlern für ihre Ausdauer, ihre Verlässlichkeit, ihre Kreativität und das Herzblut, das sie in ihr freiwilliges Engagement einbrächten.

Die bayerische Ehrenamtskarte solle ein Zeichen für die hohe Wertschätzung des ehrenamtlichen Einsatzes sein. "Bürgerschaftliches Engagement ist etwas, das von Herzen kommt", es könne nicht verordnet werden, es sei freiwillig und kostenlos, aber niemals umsonst, stellte der Landrat fest.

Quelle Tex: Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.frankenpost.de Daniela Hirsche

Quelle Foto: Daniela Hirsche

Von der Feuerwehr Weißenstadt erhielten der Feuerwehrmann Schneider Michael die Ehrenamtskarte in "blau"
stellv. Kommandant Reinel Thomas und Jugendwart Reinel Andreas die Ehrenamtskarte in "gold"

Herzlichen Glückwunsch und danke für eure geleitete Arbeit macht bitte weiter so

Landrat Dr. Karl Döhler (Zweiter von links) überreichte an zahlreiche engagierte Ehrenamtliche die bayerische Ehrenamtskarte. Foto: Daniela Hirsche

Brotzeit für die Cold-Water-Grill-Challenge

01. April 2018
Neulich wurden wir von der Öffnet externen Link in neuem FensterFeuerwehr Sparneck eingeladen. Aufgrund unserer Nominierung zur Cold-Water-Grill-Challenge haben sie uns eine Brotzeit versprochen. Wie ihr sehen könnt sind wir der Einladung gefolgt.